BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:V-JHA/14/053  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:02.06.2014  
Betreff:Entscheidung über die Weiterführung des Schutzengelprojektes ab 2015
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 10 KBVorlage 10 KB

Sachverhalt:

 

Das Schutzengelprojekt als eine Maßnahme im Rahmen des Jugendschutzes zur Alkohol- und Unfallprävention wurde dem Jugendhilfeausschuss erstmalig in seiner Sitzung am 16.03.2006 vorgestellt. Es wurde beschlossen, dass Projekt in der dargestellten Form federführend von der Kreisjugendpflegerin des Landkreises Cloppenburg durchführen zu lassen. Die notwendigen finanziellen Mittel wurden aus Einnahmen der kommunalen Geschwindigkeitsüberwachung für Verkehrssicherheitsmaßnahmen bereitgestellt.

Ab März 2007 wurde aufgrund des hohen Aufwandes bei der Durchführung des Schutzengelprojektes zusätzliches Personal (eine sozialpädagogische Fachkraft mit 19,5 Wochenstunden) über das Caritas-Sozialwerk eingesetzt.

 

Für die Weiterführung des Schutzengelprojektes hat sich der Kreistag in seiner Sitzung am 18.12.2008 ausgesprochen.

 

Eine Fortsetzung für weitere zwei Jahre bis zum 31.12.2011 mit der Bereitstellung von 90.000 Euro jährlich wurde vom Kreistag in der Sitzung am 11.02.2010 beschlossen.

 

Der Kreistag hat dann in seiner Sitzung am 11.10.2011 auf Empfehlung des Jugendhilfeausschusses einstimmig beschlossen, das Schutzengelprojekt zunächst drei Jahre bis zum 31.12.2014 weiterzuführen und Haushaltsmittel in Höhe von jährlich 110.000 Euro zur Verfügung zu stellen. In der Sitzung des Jugendhilfeausschusses wurde bereits darauf hingewiesen, dass es Ziel wäre, das Projekt langfristig und auf Dauer anzulegen.

 

Im Rahmen der Weiterführung des Projektes wurde weiterhin Personal vom Caritas-Sozialwerk zur Verfügung gestellt. Leider haben mehrfache Personalwechsel stattgefunden. Frau Olliges ist nunmehr seit Oktober 2011 für das Schutzengelprojekt tätig, zunächst mit 19,5 Wochenstunden und seit dem 01.01.2014 mit einer Vollzeitstelle (39 Wochenstunden).

Frau Olliges hat ihre Stelle beim Caritas-Sozialwerk zum 01.07.2014 gekündigt und steht daher dem Landkreis Cloppenburg ab diesem Zeitpunkt für das Schutzengelprojekt nicht mehr zur Verfügung. Herr Karnbrock vom Caritas-Sozialwerk hat bereits signalisiert, dass es möglich wäre, eine andere Fachkraft einzusetzen. Dieses Angebot sollte – zumindest bis zum Ablauf der Vereinbarung zum 31.12.2014 – in Anspruch genommen werden. Danach sollte bei Fortsetzung des Projektes über die Einstellung von landkreiseigenem Personal entschieden werden in der Erwartung einer kontinuierlichen Personalbesetzung. Auch hätte es den Vorteil, dass damit eine Vertretung mit der Kreisjugendpflege geregelt werden könnte.

 

Entwicklung der Ausgaben seit 2010:

 

 

2010

2011

2012

2013

Haushaltsansatz

90.000 Euro

90.000 Euro

110.000 Euro

110.000 Euro

Ausgaben

90.000 Euro

80.000 Euro

  82.000 Euro

  99.100 Euro

 

Zum Inhalt und zur aktuellen Entwicklung des Schutzengelprojektes erfolgt eine Präsentation von Frau Olliges in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses.

 

 

Es ist über folgende Empfehlungen für den Kreistag zu entscheiden:

 

a) Weiterführung des Schutzengelprojektes ab 2015

b) wenn ja, soll es zeitlich begrenzt oder dauerhaft eingerichtet werden

c) welche Haushaltsmittel sollen für das Projekt jährlich zur Verfügung gestellt werden

d) soll hierfür eigenes Personal eingestellt werden