BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:V-KUL/15/057  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:21.10.2015  
Betreff:Antrag des Oldenburgischen Jugenderholungswerkes e. V. (OJE) auf Gewährung eines Zuschusses für die Teilsanierung/den Umbau des Schullandheims auf Wangerooge
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 10 KB Vorlage 10 KB
Dokument anzeigen: Kulturausschuss 03 11 2015 Anlage TOP 5 Dateigrösse: 2 MB Kulturausschuss 03 11 2015 Anlage TOP 5 2 MB

Beschlussvorschlag:

 

Der Ausschuss für Kultur und Freizeit empfiehlt dem Kreistag, der Gewährung eines Zuschusses an das Oldenburgische Jugenderholungswerk e. V. (OJE) für die Teilsanierung/den Umbau des Schullandheims auf Wangerooge in Höhe von 165.000,00 Euro zuzustimmen.


Sachverhalt:

 

Mit dem als Anlage beigefügten Schreiben vom 02.09.2015 bittet der Vorsitzende des OJE, Herr Boll, den Landkreis Cloppenburg um die Gewährung eines Zuschusses in Höhe von 165.000,00 € für die Teilsanierung des Schullandheims auf Wangerooge.

 

Das OJE ist ein eingetragener Verein. Vereinsmitglieder sind die Städte Oldenburg und Wilhelmshaven sowie die Landkreise Friesland und Cloppenburg. Die Geschäftsführung des OJE obliegt z. Zt. Frau Abbas vom Landkreis Friesland.

Der Vorsitzende hat bei allen Mitgliedskommunen einen Zuschussantrag gestellt.

 

Das Schullandheim des OJE auf Wangerooge ermöglicht Kindern und Jugendlichen, deren Familien sich nicht ohne Weiteres einen Urlaub leisten können, dass Erlebnis eines Urlaubs an der See. Es werden gemeinsame Unternehmungen mit Eltern, Schülern und Lehrern unternommen. Das OJE hat damit den wichtigen Auftrag, die Erziehungsbemühungen der Schule und des Elternhauses zu unterstützen. Um diesen Bildungsauftrag weiterhin durchführen zu können, ist eine gute Ausstattung des Schullandheimes dringend erforderlich.

 

In der Zeit von Oktober 2013 bis April 2014 wurden die G舖teh舫ser 1 und 2 mit einem Kostenaufwand von rd. 1,9 Mio. modernisiert, saniert und neu eingerichtet.

Seit Sanierung der H舫ser 1 und 2 werden, trotz erheblicher Preisnachl舖se, die r舫mlichen Gegebenheiten im Haus 3 von den G舖ten immer weniger akzeptiert, sodass in absehbarer Zeit voraussichtlich eine Vermietung nicht mehr mlich sein wird.

 

Die Sanierung und Modernisierung des Hauses 3 w・de nach Berechnungen des Architekten zwischen 1,3 und 1,5 Mio. kosten. Diese Summe ist nach dem Finanzierungsmodell der H舫ser 1 und 2, wie in der Anlage auch dargestellt, nach Angaben des OJE nicht aufzubringen.

 

Damit es zu keinen erheblichen Einnahmeverlusten kommt, mhte das OJE zun臘hst den im Haus 1 erfolgten Dachbodenausbau durch den Einbau von Zimmern mit den notwendigen Sanit舐einheiten um Betten f・ 32 Personen erweitern.

 

Voraussetzung hierf・ w舐e allerdings, so weiter im Antrag, dass die daf・ erforderlichen Mittel in He von 300.000,00 von den Mitgliedern des Vereins finanziert werden.

Eine mliche Aufteilung der Baukosten in He von 300.000,00 knte nach den durchschnittlichen Belegungszahlen der Mitgliedskommunen f・ die Jahre 2012 bis 2014 erfolgen (Wilhelmshaven wurde nicht ber・ksichtigt, da z.B. 2014 nur 14 Belegungen pro Jahr):

 

Die Aufteilung w・de sich dann wie folgt darstellen:

 

LK Cloppenburg          1.065 Teilnehmer, entspricht  54,24 % und somit 162.720,00

 

Stadt Oldenburg       372 Teilnehmer, entspricht 18,95 % und somit    56.850,00

 

LK Friesland         526 Teilnehmer, entspricht 26,81 % und somit    80.430,00

 

Gesamt:                     1.963 Teilnehmer                                                         300.000,00

 

 

Im Haushaltsplanentwurf des Landkreises Cloppenburg f・ das Haushaltsjahr 2016 wurden 165.000,00 veranschlagt.