Tagesordnungspunkt

TOP Ö 4: Ersatzbeschaffung eines Löschgruppenfahrzeuges für die Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren

BezeichnungInhalt
Sitzung:26.02.2013   PLA/025/2013 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Vorlage:  V-PLA/13/058 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 9 KB Vorlage 9 KB
Dokument anzeigen: Statistik_Fahrzeuge_LK Dateigrösse: 34 KB Statistik_Fahrzeuge_LK 34 KB

Zu diesem Tagesordnungspunkt trug Kreisoberamtsrat Westendorf den Sachverhalt entsprechend der Vorlagen- Nr. V-PLA13/058 vor.

Auf Rückfrage erläuterte er, dass die Mehrkosten in Höhe von 50.000 € gegenüber der  Ersatzbeschaffung eines in 2012 beschafften Fahrzeuges daraus resultierten, dass nunmehr die komplette Beladung  für die Ausrüstung des Fahrzeuges neu beschafft werden müsse. Dies sei bei der Ersatzbeschaffung 2012 nicht der Fall gewesen.

 

Auf weitere Rückfrage des Abgeordneten Loots erklärte er, dass das neue Fahrzeug nicht ausschließlich für Ausbildungszwecke  vorgesehen sei. Ca. 12-15 Wochen im Jahr finde eine Ausbildung der  Feuerwehrleute mit dem Fahrzeug statt. In der übrigen Zeit werde es als Ersatzfahrzeug an die Feuerwehren ausgeliehen, deren Fahrzeug zur Wartung oder Reparatur sei.

 

Kreistagsabgeordneter Hackstedt wies auf den hervorragenden ehrenamtlichen Dienst der Feuerwehren für die Allgemeinheit hin. Die CDU-Fraktion unterstütze daher die Ersatzbeschaffung des Löschgruppenfahrzeuges für die Ausbildung in vollem Umfang.

 

Kreistagsabgeordnete Nüdling sprach sich im Namen der SPD- Fraktion ebenfalls für die weitere Unterstützung der Feuerwehren aus und befürwortete die vorgestellte Anschaffung.

 

 

Ohne weitere Aussprache beschloss der Ausschuss für Planung und Umwelt sodann einstimmig, dem Kreisausschuss zu empfehlen, der Ersatzbeschaffung eines Löschgruppenfahrzeuges für die Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren mit einem Kostenaufwand von 250.000 € zuzustimmen.