BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:V-SCHUL/21/205  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:08.11.2021  
Betreff:Vorstellung des Wettbewerbsentwurfes für die Neugestaltung der Freiflächen vor dem Copernicus-Gymnasium und dem Forum Hasetal/ Hallenbad sowie vor der Vierfeldsporthalle mit Sportplätzen
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 278 KB Vorlage 278 KB

Beschlussvorschlag:

Dem Kreistag wird die folgende Beschlussfassung empfohlen:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, die Neugestaltung der Freiflächen vor dem Copernicus-Gymnasium und dem Forum Hasetal/ Hallenbad sowie vor der Vierfeldsporthalle mit Sportplätzen am Standort 49624, Ringstraße 6, 4, 1 auf Grundlage des vorgestellten Wettbewerbsentwurfs durchzuführen.

 

 

 


Sachverhalt:

Der Landkreis Cloppenburg ist Träger des Copernicus-Gymnasiums (CGL) in 49624 Löningen, Ringstraße 6.

Nach einem Architektenwettbewerb 2018 mit dem Umbau und einer Kernsanierung des ehemaligen „Pilzgebäudes“, der energetischen Fassadensanierung aller Gebäudeteile und einer nördlichen Erweiterung des Musiktraktes des Copernicus-Gymnasiums, um die Schule zu einem „Gesamtensemble Copernicus-Gymnasium“ werden zu lassen, werden die baulichen Maßnahmen im Sommer/Herbst 2022 abgeschlossen sein.

 

Anschließend ist die Freianlagen-Neugestaltung der nördlichen Freifläche an der Ringstraße inkl. Betonung aller angrenzenden Eingangsbereiche der Bestandsgebäude (Copernicus-Gymnasium, Forum Hasetal / Schwimmbad, 4 Feld-Sporthalle) durchzuführen mit Fertigstellungstermin Frühjahr 2023 (Jubiläum CGL).

 

Die Außenanlagen vor dem Copernicus-Gymnasium und dem Forum Hasetal/Schwimmbad/4-Feld-Sporthalle (Träger Stadt Löningen) sind seit ihrer Erstellung in den 70er Jahren nur teilweise bzw. gar nicht überarbeitet worden. Die Pflasterflächen und Einbauten weisen einen hohen Sanierungsbedarf auf, so dass die Eingangsbereiche nicht intuitiv erkennbar sind, über keine Aufenthaltsqualitäten verfügen und somit keine einladende oder identitätsstiftende Atmosphäre als Visitenkarte vermitteln.

 

Auf der Ringstraße ist aktuell durch die Bushaltestellensituation und die Zu- bzw. Abfahrt der Parkplatzanlage vor dem Copernicus-Gymnasium sowie durch die vorhandenen Parkflächen und Parkstreifen vor der Vierfeld-Sporthalle insbesondere morgens und mittags ein hohes und unübersichtliches Verkehrsaufkommen zu verzeichnen.

Die angrenzenden Nebenstraßen wie der „Alte Postweg“ werden aufgrund der begrenzten Parkplatzsituation einseitig bereits als Parkplatzfläche genutzt.

Ein Überqueren der Ringstraße für die Schüler*innen, um die gegenüberliegenden Sportflächen (wie z.B. die Kleinspielfeldanlagen während der Pausenzeiten) zu erreichen, ist aktuell sehr gefährlich.

 

Der Landkreis Cloppenburg und die Stadt Löningen beabsichtigen aufgrund geänderter Anforderungen wie die Verlegung des Busbahnhofes von der Ringstrasse zur Linderner Straße eine Neugestaltung der Freiflächen (ca. 11.500 qm) vor den angrenzenden Gebäudeteilen der Ringstraße 1 (4-Feldsporthalle), 4 (Forum Hasetal /Schimmbad) und 6 (Copernicus-Gymnasium). 

 

Mit der Neustrukturierung und Sanierung der Freiflächen eröffnet sich

die Chance, den gesamten umliegenden Bereich der Freiflächen und die Ringstrasse im Bereich 1, 4 und 6 neu zu strukturieren, stadträumlich zu ordnen und funktional aufzuwerten, eine „Innenhofbildung“ für verschiedene Nutzungen (Schul-Konzerte, Versammlungen, Aufenthaltsqualität) zu schaffen sowie die Einstellplatzsituation zu zentralisieren. Die Eingänge zu den Einzelgebäuden, dem Haupteingang Copernicus-Gymnasium (CGL), dem Forum Hasetal mit dem Schwimmbad, der Vier-Feldsporthalle und den Sportplatzbereichen und dem zentralen Parkplatz sollen intuitiv durch die Wegeführung erkennbar sein.

 

Der Busbahnhof wird in einer separaten Maßnahme von der Stadt Löningen an der Linderner Straße umgesetzt und gehört nicht zur Planungsaufgabe.

 

Die Planung beinhaltet die zuverlässige Regulierung der Zu- und Durchfahrt am Copernicus-Gymnasium für Feuerwehr, Rettungsdienst, für die Ver- und Entsorgung der Mensa und für Materialanlieferungen, sowie die Errichtung von Feuerwehraufstellflächen, die Schaffung klarer und barrierefreier Wegeverbindungen in den Eingangsbereichen und die Schaffung einer zentralen Parkplatzanlage und behindertengerechter Parkplätze in der Nähe der Eingangsbereiche des Forums Hasetal und des Copernicus-Gymnasiums sowie 20 Fahrradabstellanlagen.

 

Eine Kostenschätzung zu der Maßnahme liegt noch nicht vor. Nach derzeitigem Bauzeitenplan wird eine Kostenschätzung voraussichtlich im Februar 2022 auf Grundlage der noch zu erstellenden Entwurfsplanung aufgestellt.

 

Im Zuge der bisherigen Planung wurde ein landschaftsarchitektonischer Wettbewerb gemeinsam mit der Stadt Löningen ausgelobt, um alternative hochwertige Lösungsvorschläge zur Neuordnung und Neugestaltung des gesamten Eingangsbereiches aller Gebäudeteile an der Ringstraße zu erhalten, die den unterschiedlichen Anforderungen , insbesondere der Gestaltung, Funktionalität und Umwelt in gleicher Weise gerecht werden.

 

Im Rahmen des landschaftsarchitektonischen Wettbewerbs wurde Dipl. Ing. Frau Mirja Müller-Dams aus Osnabrück am 26.10.2021 vom Preisgericht als erste Preisträgerin ausgezeichnet.

 

Durch die erste Preisträgerin Dipl. Ing. Frau Mirja Müller-Dams wird die Wettbewerbsarbeit auf der Grundlage der Empfehlungen des Preisgerichtes vorgestellt.