BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:V-SOZ/21/145  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:30.08.2021  
Betreff:Antrag des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. (SkF) auf Gewährung eines Zuschusses zu den Personalkosten zur Unterstützung sexual-pädagogischer Präventionsarbeit in Schulklassen für das Jahr 2022
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 230 KB Vorlage 230 KB
Dokument anzeigen: Antrag_Zuschuss_2022 Dateigrösse: 1 MB Antrag_Zuschuss_2022 1 MB
Dokument anzeigen: Haushaltsentwurf_2022_Schwangerschaftsberatung Dateigrösse: 622 KB Haushaltsentwurf_2022_Schwangerschaftsberatung 622 KB

Beschlussvorschlag:

Dem Kreistag wird empfohlen, zu beschließen, dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V. einen Zuschuss in Höhe von 16.153,00 € zu gewähren.


Sachverhalt:

 

Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. (SkF) bietet zusätzlich zu den bisher erbrachten Beratungsleistungen sexualpädagogische Präventionsarbeit an.

 

Es wird seitens des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. mit Schreiben vom 23.06.2021 eine Förderung in Höhe von 16.153,00 € für das Jahr 2022 beantragt.

 

Der Zuschuss des Landkreises wurde vom Kreistag am 03.11.2020 für das Haushaltsjahr 2021 in einer Höhe von 16.153,00 EUR beschlossen. Der Zuschuss wird zur Deckung der Personalkosten für eine männliche Fachkraft genutzt.

 

Es handelt sich bei dieser Beratungsleistung um eine ergänzende Aufklärung zum Elternhaus und zur Schule. Übergeordnetes Ziel ist dabei die Vermeidung von frühen Schwangerschaften. Weitere Ziele sind

 

-          ein offener Kontakt und Austausch mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen,

-          die Förderung von selbstverantwortlichen, selbstreflektiertem Denken,

-          Stärkung der Eigenverantwortung, Selbstachtung und Wertschätzung,

-          die gewissenhafte Gestaltung von Beziehungen,

-          die Auseinandersetzung mit Werten und Normen und

-          die Förderung emotionaler Intelligenz.

 

Die jungen Menschen sollen sich mit den weitgefassten Themen „Sexualität" „Partnerschaft" und „Elternschaft" auseinandersetzen. Das werteorientierte Konzept  hat sich bewährt.

 

Die neuen Angebote und Veranstaltungsreihen im Rahmen der Präventionsarbeit verlangen regelmäßig ein geschlechtsspezifisches Angebot für die Mädchen und für die Jungen. Deshalb musste der SkF Cloppenburg seine Fachkräfte in diesem Bereich unbedingt um einen männlichen Berater erweitern. Die Veranstaltungen werden grundsätzlich von einer weiblichen und einem männlichen Kollegin/en gemeinsam durchgeführt. Angelehnt an den Biologie- und Religionsunterricht oder auch im Rahmen von Projekttagen werden die werteorientierten Angebote vermehrt angefragt und gebucht.

 

Durch die Förderung durch den Landkreis Cloppenburg konnte im Jahr 2020 eine Erhöhung der Personalstunden um 10 Wochenstunden erreicht werden.

 

Eine Zuschussgewährung sollte unter der Auflage erfolgen, dass die Inanspruchnahme der Beratungsleistungen innerhalb des Landkreises Cloppenburg erfolgt und über die erfolgten Beratungen, insbesondere bei einer Folgeantragsstellung, zu berichten ist.


Finanzierung:

In der Haushaltsplanung ist der vom Sozialdienst katholischer Frauen e.V. beantragte Zuschuss vorsorglich berücksichtigt worden.

 

Produkt:         P1.142000 Gesundheitseinrichtungen


Anlagenverzeichnis:

Antrag des Sozialdienstes katholischer Frauen e. V. vom 23.06.2021