Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5: Antrag der Volkshochschule Cloppenburg (VHS) auf Unterstützung einer trägerübergreifenden Bildungsberatungsstelle im Landkreis Cloppenburg im Jahr 2010

BezeichnungInhalt
Sitzung:14.01.2010   KUL/001/2010 
Beschluss:einstimmig abgelehnt
Vorlage:  V-KUL/09/002 

Kreisoberamtsrat Deeken trug den Sachverhalt lt. Vorlage-Nr. V-KUL/09/002 vor.

Kreistagsabgeordneter Hannöver erklärte, dass sich die CDU – Fraktion im Kreistag ausgiebig mit der Vorlage bezüglich des Antrages der Volkshochschule Cloppenburg auseinandergesetzt habe.

Die Ziele der Volkshochschule, die diese mit der Einrichtung einer trägerübergreifenden, neutralen Bildungsberatungsagentur verfolge, seien zwar lobenswert, aufgrund der derzeitigen Finanzknappheit des Kreishaushaltes könne dem Antrag jedoch aus seiner Sicht nicht zugestimmt werden. Vor diesem Hintergrund beantrage er im Namen der CDU – Fraktion im Kreistag, den Antrag der Volkshochschule Cloppenburg auf Unterstützung einer trägerübergreifenden, neutralen Bildungsberatungsstelle im Landkreis Cloppenburg im Jahr 2010 abzulehnen.

Er gehe dennoch davon aus, dass die notwendigen Mittel von anderer Stelle bereitgestellt würden, so dass das Projekt stattfinden könne.

Kreistagsabgeordneter Arkenau pflichtete bei, auch aus seiner Sicht solle dem Antrag der Volkshochschule Cloppenburg nicht zugestimmt werden. Im übrigen leiste das Land für dieses Projekt wiederum lediglich eine Anschubfinanzierung. Anschließend würde sich das Land zurückziehen und die Mittel müssten ausschließlich vor Ort aufgebracht werden.

 

Auf Antrag des Kreistagsabgeordneten Hannöver beschloss der Ausschuss für Kultur und Freizeit einstimmig, dem Kreisausschuss zu empfehlen, den Antrag der Volkshochschule Cloppenburg auf Unterstützung einer trägerübergreifenden Bildungsberatungsstelle im Landkreis Cloppenburg im Jahr 2010 abzulehnen.