Tagesordnungspunkt

TOP Ö 6: Antrag des MSC Cloppenburg e.V. auf Zahlung eines Zuschusses nach den Sportförderrichtlinien des Landkreises Cloppenburg (Anschaffung eines Airfence)

BezeichnungInhalt
Sitzung:02.03.2017   KUL/034/2017 
Beschluss:mehrheitlich beschlossen
Vorlage:  V-KUL/17/087 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 148 KB Vorlage 148 KB

 

Der Ausschuss für Kultur und Freizeit beschloss mehrheitlich, dem Kreisausschuss zu empfehlen, dem MSC Cloppenburg e.V. für die Anschaffung eines Airfence nach den Sportförderrichtlinien des Landkreises Cloppenburg einen Zuschuss in Höhe von bis zu 9.000,00 Euro zu gewähren.

 

 


Kreisoberamtsrat Deeken trug den Sachverhalt entsprechend der Vorlage V-KUL/17/087 vor.

 

Kreistagsabgeordnete Thomeé teilte mit, dass seitens der Gruppe Grüne/UWG keine Zustimmung zu dem Antrag erfolge, da es sich um einen gesundheitsgefährdenden und umweltschädlichen Sport handele. Außerdem wies sie darauf hin, dass die Stadt Cloppenburg nach ihrer Kenntnis einen Zuschuss in Höhe von13.000 € gewährt habe. Dies widerspreche nach ihrer Kenntnis den Sportförderrichtlinien des Landkreises.

 

Kreisrat Varnhorn erklärte, dass entsprechend den Sportförderrichtlinien eine Förderung des Landkreises grundsätzlich nur bei einem mindestens entsprechenden Zuschuss der Stadt bzw. der Gemeinde erfolgen solle. Eine höhere Förderung der Stadt Cloppenburg widerspricht nicht den Sportförderrichtlinien.

 

Hinweis: Eine Rückfrage bei der Stadt Cloppenburg ergab, dass von dort der MSC Cloppenburg e.V. für die Anschaffung eines Airfence tatsächlich mit einem Betrag in Höhe von 13.000 € gefördert wird. Abweichend von der sonst 20%-igen Förderung ist entsprechend den dortigen Sportförderrichtlinien für Zusatzanlagen zu Sportfreianlagen eine Bezuschussung von bis zu 35% möglich.