Tagesordnungspunkt

TOP Ö 8: Mitteilungen

BezeichnungInhalt
Sitzung:12.01.2010   VERK/001/2010 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Ltd. Baudirektor Haberland berichtete, dass 2009 im Land Niedersachsen 800 Mio. € Bundesmittel für den Straßenbau verwendet worden seien. Dies sei das erfolgreichste Jahr der Nds. Straßenbauverwaltung gewesen.

 

Der Geschäftsbereich Lingen habe 37 Mio. € Bundes- und 15 Mio. € Landesmittel für Straßenbaumaßnahmen ausgegeben.

 

In Niedersachsen seien in 2010 bis heute bereits Straßenbaumaßnahmen für 400 Mio. € vergeben und beauftragt worden.

 

Der finanzielle Rahmen für den Geschäftsbereich Lingen sei noch nicht bekannt, da die Freigabe des Landes- und Bundeshaushaltes erst im März / April 2010 erfolge.

 

Der 2+1-Ausbau der B 72 zwischen Cloppenburg und Varrelbusch werde wahrscheinlich in 2010 erfolgen. Zur Zeit würden die Baumfällarbeiten durchgeführt.

 

Der Salznachschub sei zur Zeit bekannterweise in einigen Kommunen ein Problem. Die Straßenmeistereien würden trotzdem pro Tag Lieferungen von 50 Tonnen Salz erhalten. Dies reiche je nach Wetterlage für 1 – 2 Tage.

 

Der Geschäftsbereich Lingen plane in der Regel mit 5.200 t Salz pro Saison. In diesem Winter seien aber bereits 10.000 t Salz verbraucht worden. Die Kosten für den Winterdienst hätten sich gegenüber sonst üblichen Wintern schon verdoppelt und der Winter sei noch nicht zu Ende.

 

Auf entsprechende Nachfrage aus dem Ausschuss teilte Herr Haberland mit, dass bei planmäßiger Bestellung der Jahresmenge der Preis 52 € je Tonne Salz betrage; zur Zeit koste die Tonne bereits 60 €.