Tagesordnungspunkt

TOP Ö 12: Sachstandsbericht zur Planung des vierstreifigen Ausbaus der E 233

BezeichnungInhalt
Sitzung:30.09.2014   VERK/034/2014 
Beschluss:zur Kenntnis genommen
DokumenttypBezeichnungAktionen

Den Sachstand zum vierstreifigen Ausbau der E 233 erläuterte Herr Bauoberrat Ribinski anhand der in der Anlage zu TOP 12 beigefügten Präsentation.

 

Zunächst informierte er darüber, dass sich die Planung sämtlicher Abschnitte des Landkreises Cloppenburg in der Prüfung der Landesbehörde oder in der Überarbeitung zur Berücksichtigung der Prüfanmerkungen durch die Landesbehörde befänden.

 

Zu den einzelnen Abschnitten führte er aus, dass die Unterlagen des PA 6 entsprechend der Anmerkungen des zentralen Geschäftsbereiches in Hannover überarbeitet worden seien und sich derzeit zwecks Prüfung im Geschäftsbereich Lingen befänden. Nach der Detailabstimmung solle dieser Abschnitt in Kürze dem Geschäftsbereich in Hannover vorgelegt werden.

 

Der Prüfbericht vom Geschäftsbereich Lingen sei für den PA 8 erstellt worden. Danach seien einige Überarbeitungen erforderlich. Man sei dabei, den Korrekturbedarf mit dem Planungsbüro zur weiteren Bearbeitung abzustimmen.

 

Die weiteren beiden Abschnitte PA 4 und PA 5 seien beide vom Geschäftsbereich Hannover geprüft worden. Jedoch sei die Prüfung des PA 4 offiziell noch nicht abgeschlossen. Dennoch würden zur Zeit Abstimmungen mit dem Planungsbüro zur weiteren Bearbeitung des PA 4 vorgenommen. Der PA 5 befände sich in der Überarbeitung.

 

Herr Leitender Baudirektor Raue machte zu diesem Thema auf eine Veranstaltung bei der Katholischen Akademie Stapelfeld aufmerksam. Am 15.10.2014 um 19.30 Uhr fände eine Podiumsdiskussion mit dem Thema „Nachhaltigkeit und Mobilität: Zum Ausbau der E 233 / B 213“ statt. Diesbezüglich verteilte er das in der Anlage zu TOP 12 beigefügte Informationsblatt und lud zu dieser Veranstaltung ein.

 

Der Vorsitzende, Herr Kreistagsabgeordneter Kolde, bedankte sich bei Herrn Bauoberrat Ribinski für seine Ausführungen.