Tagesordnungspunkt

TOP Ö 8: Verkehrsunfallbericht der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta 2021

BezeichnungInhalt
Sitzung:10.05.2022   VERK/078/2022 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Den Verkehrsunfallbericht der Polizeistation Cloppenburg/Vechta stellte Herr Wach von der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta in Vertretung für Herrn Vogt anhand der in der Anlage 1 zu TOP 8 beigefügten Präsentation vor.

 

Frau Kreistagsabgeordnete Hollah erkundigte sich danach, unter welcher Kategorie Kinder auf Rollern, Spielgeräten etc. geführt werden. Diese werden als Fußgänger eingestuft, teilte Herr Wach mit. In diesem Zusammenhang wies er darauf hin, dass die Benutzung von Hoverboards oder e-skateboards im öffentlichen Straßenverkehr nicht erlaubt sei.

 

Herr Kreistagsabgeordneter Christ fragte an, ob der Rückgang der Unfälle mit der Unfallursache Geschwindigkeit im Zusammenhang mit Geschwindigkeitskontrollen stünden. Dies sei für die kommunale Geschwindigkeitsüberwachung der Fall. Diese werde in Abstimmung mit der Polizei an gefährlichen Stellen durchgeführt.

 

Zum Thema Unfälle mit Pedelecs erläuterte Herr Wach, dass viele dieser Unfälle auch mit einem Fahrrad geschehen würden und nicht unbedingt ein unsachgemäßer Umgang mit einem Pedelec ursächlich sei. Hierzu merkte Herr Kreistagsabgeordneter Osterkamp an, dass die ersten Pedelecs oft mit Frontmotoren ausgestattet waren. Die Handhabung sei nicht einfach gewesen. Nunmehr würden vermehrt Mittel- oder Rückmotoren eingesetzt.

 

Auf Nachfrage des beratenden Mitglieds Herrn Kaffrell teilte Herr Wach mit, dass zwar die Möglichkeit zur Unterscheidung zwischen männlichen und weiblichen Unfallverursachern gebe, dies jedoch nicht in die Statistik aufgenommen werde, da es nicht relevant sei.

 

Zu den Unfällen aufgrund nichtangepasster Geschwindigkeit erkundigte sich Herr Kreistagsabgeordneter Christ, ob es neue Verkehrsunfallschwerpunkte gebe. Die Bearbeitung von Unfallschwerpunkten werde von der Verkehrssicherheitskommission vorgenommen. Nähere Aussagen könne er hierzu nicht machen teilte Herr Wach mit.

 

Herr Kreistagsabgeordneter Lohmann interessierte sich für die Verkehrsleistung auf den Straßen im Landkreis Cloppenburg. Er bat darum, zukünftig auch Zahlen zur Verkehrsbelastung aufzunehmen. Der Zuwachs an Pedelcs im Landkreis Cloppenburg sei enorm; deutschlandweit sei im Landkreis Cloppenburg die höchste Dichte an Pedelecs gegeben. Zudem sprach er sich für eine massive Geschwindigkeitsüberwachung aus.

 

Das beratende Mitglied, Herr Kaffrell merkte an, dass keine Unfallschwerpunkte dargestellt seien. Hierzu verwies Herr Kreistagsabgeordneter Lohmann auf den Unfallatlas, dem man die entsprechenden Unfallstrecken entnehmen könne.