Tagesordnungspunkt

TOP Ö 38: Mitteilungen

BezeichnungInhalt
Sitzung:14.10.2021   KT/074/2021 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Überörtliche Prüfung des Nds. Landesrechnungshofes „Medienzentren –

angekommen in der digitalen Welt?“

 

 

Landrat Wimberg teilte hierzu Folgendes mit:

 

„Im Zeitraum von Ende 2019 bis Anfang 2020 fand im Medienzentrum Cloppenburg – als Außenstelle des Landkreises Cloppenburg – eine überörtliche Prüfung des Nds. Landesrechnungshofes zum Thema „Medienzentren – angekommen in der digitalen Welt“ statt. Ein Vor-Ort-Termin wurde am 09.01.2020 durchgeführt.

Ziel der Prüfung war es, festzustellen, inwieweit die Pflichtaufgaben des § 108 Abs. 4 NSchG die Arbeit der Medienzentren noch bestimmten. Daneben sollte ermittelt werden, welche zusätzlichen Leistungen in den Medienzentren erbracht werden. Ein weiteres Ziel der Prüfung war es, den Ressourceneinsatz (einschließlich finanzieller Rahmen) der Medienzentren auf Grundlage der Ergebnisrechnung von 2018 zu ermitteln.

 

Die abschließende Prüfungsmitteilung über die durchgeführte Prüfung wurde dem Landrat mit Schreiben vom 25.09.2020 unter Berücksichtigung der Stellungnahme des Medienzentrums vom 03.06.2020 übersandt.

 

Gemäß § 5 Abs. 1 und 2 NKPG ist die Zusammenfassung über den wesentlichen Inhalt des Schlussberichtes unverzüglich dem Hauptorgan der kommunalen Körperschaft bekanntzugeben. Nach der Bekanntgabe hat die geprüfte Einrichtung die Prüfungsmitteilung an sieben Werktagen öffentlich auszulegen und die Auslegung ortsüblich bekanntzugeben.

Darüber hinaus sollte das RPA über das Ergebnis der Prüfung informiert werden.

 

Aufgrund der Hochphase der Corona-Pandemie im Herbst 2020 wurde es versäumt, den vorgenannten Verpflichtungen nachzukommen. Die Bekanntgabe des wesentlichen Inhalts gegenüber dem Hauptorgans der Verwaltung wird hiermit nachgeholt (Zusammenfassung sowie Prüfungsmitteilung s. Anlage). Anschließend wird die öffentliche Auslegung nachgeholt. Dem RPA wurde die Prüfungsmitteilung bereits übermittelt.

 

Grundsätzlich kann als wesentlicher Punkt festgehalten werden, dass die Ausleihquote im Medienzentrum Cloppenburg vergleichsweise hoch ist, die vorhandenen Ressourcen effektiv eingesetzt werden und sich dementsprechend auch in der Relation von anfallenden Kosten zu Ausleihen wiederspiegelt. Teilweise höhere Personalkosten begründen sich u.a. dadurch, dass der Landkreis Cloppenburg im Medienzentrum Fortbildungen z.B. für Lehrkräfte – auch durch Einrichtung eines LearningLabs – ermöglicht oder aber die IT-Betreuung für die in Trägerschaft befindlichen Schulen integriert hat. ES konnten vielfach positive Aspekte herausgestellt werden. 

 

 

Die gesamte Prüfungsmitteilung sowie die Zusammenfassung des wesentlichen Inhalts der Prüfungsmitteilung sind dem Protokoll als Anlage (Anlage 1 und 2) beigefügt.“

 

 

 

 

Kreistagsvorsitzender Hackstedt nahm das Ende des öffentlichen Teils der letzten Sitzung in der auslaufenden Wahlperiode zum Anlass, einen kurzen Rückblick über seine Tätigkeit als Kreistagsvorsitzender zu geben und sich bei den Abgeordneten und der Verwaltung für die gute Unterstützung in den letzten Jahren zu bedanken. Besonders bedankte er sich auch bei Stephanie Möller als ständige Ansprechpartnerin für die Belange aller Kreistagsabgeordneten.