Tagesordnungspunkt

TOP Ö 4: Antrag der BBS Friesoythe auf Errichtung einer Fachschule Heilerziehungspflege zum 01.08.2013

BezeichnungInhalt
Sitzung:27.09.2012   SCHUL/025/2012 
Vorlage:  V-SCHUL/12/047 

Der Schulausschuss beschloss einstimmig, dem Kreisausschuss zu empfehlen, dem Antrag der BBS Friesoythe auf Einrichtung einer Fachschule Heilerziehungspflege zum Schuljahr 2013/2014 zuzustimmen.


Kreisoberamtsrat Deeken trug den Sachverhalt laut Vorlage V-SCHUL/12/047 vor.

Anschließend begründete Frau Frerichs, stellvertretende Leiterin der BBS Friesoythe, den gestellten Antrag. Der Wunsch, eine Fachschule Heilerziehungspflege anzubieten, sei bereits häufiger von Schüler/innen und deren Eltern an die BBS Friesoythe heran getragen worden. Die Antragstellung sei nach einer Rücksprache mit dem Caritas-Verein Altenoythe erfolgt. Eine Fachschule Heilerziehungspflege brauche einen starken Kooperationspartner, wie den Caritas-Verein mit seinem breitgefächerten Einrichtungsangebot. Außerdem solle mit weiteren Einrichtungen kooperiert werden. Außerdem biete eine staatliche Schule den Vorteil, dass - anders als bei freien Bildungsträgern - von den Auszubildenden und/oder deren Eltern kein Schulgeld gezahlt werden müsse. Friesoythe sei ein guter Standort für eine Fachschule Heilerziehungspflege.

 

Kreistagsabgeordneter Möller (CDU) erklärte, dass seine Fraktion den Antrag der BBS Friesoythe unterstütze. Mit dem Caritas-Verein Altenoythe stehe ein idealer Kooperationspartner zur Verfügung.

 

Kreistagsabgeordneter Meyer (SPD) führte aus, dass die Schaffung eines zusätzlichen Bildungsangebotes positiv zu bewerten sei. Die BBS Friesoythe sei aufgrund der Nähe zum Caritas-Verein Altenoythe als Standort prädestiniert.

Kreistagsabgeordneter Meyer fragte sodann nach, ob für die beantragte Schulform die nötige Klassenstärke erreicht werden könne.

 

Frau Frerichs antwortete, dass die Schule nach den Gesprächen mit den Verantwortlichen des Caritas-Vereins Altenoythe überzeugt sei, dass die nötige Klassenstärke erreicht werde.

Dr. Hoffschroer, Vertreter der Arbeitgeberverbände, wies darauf hin, dass der Schulausschuss in der voran gegangenen Sitzung des Schulausschusses am 26.06.2012 der Errichtung einer Berufsfachschule Altenpflege am  BBS-Standort  Cloppenburg zugestimmt habe und fragte nach, ob es Überlegungen gebe bzw. gegeben habe, um die Ausbildung im Bereich Pflege, in dem es künftig eine Generalisierung der Ausbildung geben solle, zu bündeln.

 

Erster Kreisrat Frische erklärte dazu, dass es sich bei der Heilerziehungspflege um eine spezifizierte Ausbildung handele.

Kreistagsabgeordneter Riesenbeck (SPD) erklärte, dass bei der Heilerziehungspflege weniger die pflegerische als viel mehr die pädagogische Ausbildung im Vordergrund stehe. Eine Kollision beider Schulformen sehe er nicht.

Kreistagsabgeordneter Norenbrock (UBF) erklärte, dass er dem Antrag zustimme. Die Errichtung einer Fachschule Heilerziehungspflege stelle eine Bereicherung für Friesoythe dar.

 

Sodann ließ der Vorsitzende über den Antrag der BBS Friesoythe abstimmen.