Tagesordnungspunkt

TOP Ö 22: Gewährung von Zuschüssen aus der Kreisschulbaukasse

BezeichnungInhalt
Sitzung:04.04.2019   KT/060/2019 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Vorlage:  V-SCHUL/19/149 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 234 KB Vorlage 234 KB

Der Kreistag beschloss einstimmig nachträglich die folgenden Zuschüsse aus der Kreisschulbaukasse:

 

1.    Abweichend vom Beschluss des Kreistages vom 14.01.2014 wird an die
Gemeinde Lastrup für die Herrichtung eines neuen Musikraumes an der
Oberschule Lastrup (KSBK Nr. 376) aus der Kreisschulbaukasse ein Zuschuss
in Höhe von 30.089,75 EUR gewährt.

2.    Abweichend vom Beschluss des Kreistages vom 12.07.2012 wird an die Gemeinde Saterland für Ganztagsschulbaumaßnahmen (Neubau Mensa und Ersteinrichtung) an der Grundschule Strücklingen (KSBK Nr. 360) aus der Kreisschulbaukasse ein Zuschuss in Höhe von 84.924,06 EUR gewährt.

3.    Abweichend vom Beschluss des Kreistages vom 01.06.2010 wird an die Gemeinde Molbergen für den Ganztagsschulbereich mit Mensa an der Anne-Frank-Schule in Molbergen (KSBK Nr. 346) aus der Kreisschulbaukasse ein Zuschuss in Höhe von 688.400,00 EUR gewährt.

4.    Ergänzend zum Beschluss des Kreistages vom 21.06.2011 zum 1. Bauabschnitt wird an die Stadt Cloppenburg für den 2. Bauabschnitt der erforderlichen Brandschutzmaßnahmen bei der Oberschule Pingel Anton (KSBK Nr. 357) aus der
Kreisschulbaukasse ein Zuschuss in Höhe von 31.406,50 EUR gewährt.

5.    An den Landkreis Cloppenburg wird für die Sanierung von Brandschutzflurdecken in der Elisabethschule Friesoythe (KSBK Nr. 439) aus der Kreisschulbaukasse ein Zuschuss in Höhe von 66.424,41 EUR gewährt.

6.    An den Landkreis Cloppenburg wird für den Einbau eines Aufzuges in Trakt 4 der BBS am Museumsdorf (KSBK Nr. 446) aus der Kreisschulbaukasse ein Zuschuss in Höhe von 56.277,23 EUR gewährt.

 

 

 


Kreistagsabgeordneter Schute, Vorsitzender des Schulausschusses, trug den Sachverhalt gemäß Vorlage V-SCHUL/19/149 vor.

 

Gegen den Vorschlag der stellvertretenden Kreistagsvorsitzenden Hollah, hier über alle Punkte der Beschlussempfehlung gemeinsam abzustimmen, erhob sich kein Widerspruch.