BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:V-SOZ/13/040  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:05.11.2013  
Betreff:Antrag der PARLOS gemeinnützige GmbH auf Gewährung eines Zuschusses für 2014 für die Suchtberatungsstelle DROBS in Cloppenburg
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 14 KB Vorlage 14 KB
Dokument anzeigen: Antrag der PARLOS einschl_Haushaltsplan 2014 Dateigrösse: 2 MB Antrag der PARLOS einschl_Haushaltsplan 2014 2 MB

Sachverhalt:

 

Die Drogenberatungsstelle DROBS in Cloppenburg übernimmt Aufgaben im Bereich der Versorgung, Beratung und Behandlung für Gefährdete und Abhängige von überwiegend illegalen Drogen im Gesamtversorgungssystem des Landkreises Cloppenburg.

 

Bedingt durch den erforderlichen Abriss der bisherigen vom Landkreis der DROBS unentgeltlich zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten erfolgte zum 15.08.2012 der Umzug in die Andreaspassage 1 in Cloppenburg. Außerdem bedingten personelle Veränderungen, dass ab dem 01.01.2013 eine neue Vereinbarung mit der PARLOS abgeschlossen wurde, die die Aufgabenwahrnehmung und die Finanzierung der Beratungsstelle absichert.

 

Der Zuschuss des Landkreises wurde im Kreistag am 06.11.2012 für das Haushaltsjahr 2013 in einer Höhe von 123.870 € als Defizitausgleich beschlossen. Daraus finanziert werden die Personalkosten sowie zusätzliche Kosten für 1 Reinigungskraft und Sachkosten. Im Laufe des Jahres 2013 hat es Änderungen im Stellenplan der DROBS gegeben. Die Suchtkrankenhelferin war langzeiterkrankt, so dass von Januar bis einschl. Mai 2013 eine Vertretung beschäftigt wurde. Außerdem wird die bisher in Vollzeit beschäftigte Einrichtungsleiterin aufgrund Mutterschutz- und Erziehungsurlaub seit dem 01.04.2013 bis voraussichtlich zum 30.06.2014 durch zwei halbtags beschäftigte Sozialarbeiter vertreten.

 

Jetzt beantragt die PARLOS für 2014 einen Kreiszuschuss mit einer geringfügigen Steigerung in Höhe von 124.000 €. Entsprechend dem anliegenden Haushaltsplan ist eine geringfügige Reduzierung der Sachausgaben gegenüber dem Haushaltsplan 2013 erfolgt, dafür ist jedoch ein Anstieg der Personalkosten zu verzeichnen. Dieser ergibt sich insbesondere aus der derzeitigen Vertretungssituation für die Einrichtungsleiterin. Die detaillierte Kostenplanung ist aus der Anlage ersichtlich.

 

Unter Berücksichtigung der Bezuschussung von 2012 ergibt sich ein Betrag von 2,23 € pro Einwohner einschließlich der Aufwendungen für die Suchtberatungsstelle der Stiftung Edith Stein. Eine aktuelle Abfrage bezogen auf 2012 bei den niedersächsischen Flächenlandkreisen hat ergeben, dass der Landkreis mit diesen Zuwendungen weiterhin im oberen Bereich liegt. Diese Kennzahlen sind für sich genommen nicht aussagekräftig genug. Sie geben keine Auskunft über die Qualität des Angebotes an Suchtberatung im Landkreis Cloppenburg. Die Suchtberatung wird sowohl in beraterischer als auch in therapeutischer und nicht zuletzt präventiver Sicht, regional über den Landkreis verteilt und mit flankierenden Angeboten bestens vernetzt, optimal auf verschiedene Zielgruppen zugeschnitten, angeboten.

 

 

Es ist zu beraten, ob

 

§         für die Suchtberatungsstelle DROBS für das Haushaltsjahr 2014 ein Zuschuss in Höhe von 124.000 € gewährt werden soll

§         der Zuschuss als Defizitausgleich oder als Festbetrag gewährt werden soll

§         der Zuschuss zunächst nur für das Haushaltsjahr 2014 oder für die Haushaltsjahre 2014 – 2016 bewilligt werden soll

 


Finanzierung:

 

In der Haushaltsplanung 2014 ist der von der PARLOS für die Drogenberatungsstelle DROBS in Cloppenburg beantragte Zuschuss vorsorglich bereits berücksichtigt worden.

 

Produkt: P1.367500 Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstellen

 


Anlagenverzeichnis:

 

Antrag der PARLOS vom 24.07.2013 einschließlich Haushaltsplan 2014