BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:V-VERK/20/180  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:29.01.2020  
Betreff:Anschaffung eines Fahrsimulators und eines Anhängers durch die Kreisverkehrswacht Cloppenburg e. V.
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 211 KB Vorlage 211 KB
Dokument anzeigen: Anlage SmartDrive-Verkehrsöffentlichkeitsarbeit Dateigrösse: 6 MB Anlage SmartDrive-Verkehrsöffentlichkeitsarbeit 6 MB

Beschlussvorschlag:

Dem Kreisausschuss wird folgende Beschlussfassung empfohlen:

 

Die Anschaffung eines Fahrsimulators und eines für die Beförderung erforderlichen Anhängers durch die Kreisverkehrswacht Cloppenburg e. V. zur Schulung junger Menschen im Rahmen der Verkehrssicherheit und Prävention wird mit einem Betrag von bis zu 40.000 EUR aus den Mitteln der kommunalen Geschwindigkeitsüberwachung bezuschusst.


Sachverhalt:

Die Kreisverkehrswacht Cloppenburg e.V. schult junge Verkehrsteilnehmer derzeit mit einem „Applenkungsparcours“.

 

Das genutzte Schulungsmittel, bei dem Kettcars von den Teilnehmenden auf einem entsprechenden Parcours bewegt werden, entspricht nicht mehr dem technischen Fortschritt. Junge Menschen sind kaum noch bereit, sich mit einem Kettcar dem Parcours zu stellen. Die Möglichkeiten der Nutzung sind zudem beschränkt.

 

Leider ereignen sich im Straßenverkehr nicht selten Unfälle mit jungen Menschen, die die Verkehrssituation falsch einschätzen und die damit einhergehenden Gefahren unterschätzen. Unfälle aufgrund von Fehleinschätzungen, aber auch Fahrten unter Einfluss von Betäubungsmitteln sind keine Seltenheit und ereignen sich mitunter in Ermangelung des Problembewusstseins und infolge von Selbstüberschätzung.

 

Verkehrsinitiativen bedienen sich daher immer öfter moderner und zeitgemäßer technischer Unterstützung und setzen Fahrsimulatoren ein. Diese haben den Vorteil, dass nicht nur Situationen zur Ablenkung, sondern auch Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss oder andere Gefahrensituationen erfahrbar sind und die Schulungen mittels Fahrsimulatoren von allen Altersgruppen sehr gut angenommen werden.

Mit einem Fahrsimulator, der wetterunabhängig nutzbar ist, sollen junge Menschen im Rahmen der Prävention praxisnah für die vielfältigen Gefahren im Straßenverkehr sensibilisiert werden.

 

Die Kosten für die Anschaffung eines Fahrsimulators belaufen sich nach einem Angebot der Fa. Foerst GmbH aus September letzten Jahres auf rund 26.000 EUR. Für den Anhänger zum Transport des Fahrsimulators werden Kosten in Höhe von rund 10.000 EUR geschätzt. Hinzu kommen etwaige Preissteigerungen/Preisänderungen. Die Gesamtkosten betragen damit bis zu 40.000 EUR.

 

Die Kreisverkehrswacht Cloppenburg e.V. hat mit Schreiben 16.09.2019 beantragt, diese Maßnahme zu bezuschussen und wird dazu in der Sitzung vortragen.

In der Anlage ist eine Beschreibung des Fahrsimulators zu finden.


Finanzierung:

PSP-Element (Produkt)

P1- 112400-431800: Zuschüsse an übrige Bereiche


Anlagenverzeichnis:

Anlage Smart-Drive Verkehrsöffentlichkeitsarbeit