BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:V-JHA/18/130  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:02.11.2018  
Betreff:Antrag des Deutschen Kinderschutzbundes – Kreisverband Cloppenburg e.V. – auf Bezuschussung ihrer Präventionsarbeit für die Jahre 2019 bis 2021
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: 20181023 Antrag DKSB Zuschuss Präventionsarbeit Dateigrösse: 1 MB 20181023 Antrag DKSB Zuschuss Präventionsarbeit 1 MB

Beschlussvorschlag:

 

Dem Kreistag wird folgende Beschlussfassung empfohlen:

Der Landkreis Cloppenburg gewährt dem Deutschen Kinderschutzbund – Kreisverband Cloppenburg e.V. – zur Finanzierung seiner Präventionsarbeit für die Haushaltsjahre 2019 bis 2021 einen jährlichen Zuschuss von 39.200,00 EUR

 

 


Sachverhalt:

 

Der Landkreis Cloppenburg gewährt dem Deutschen Kinderschutzbund – Kreisverband Cloppenburg e.V. – (DKSB) seit 2002 einen Zuschuss zur Finanzierung der Präventionsarbeit. Zunächst wurde der Zuschuss zur Deckung der Personalkosten für

½-Stelle bewilligt und ab 2009 in Form der finanziellen Unterstützung von Präventionsprojekten im Rahmen des Projektes „Starki“ (Prävention durch „Stark machen“).

 

Für die Jahre 2016 bis 2018 hat der Kreistag des Landkreises Cloppenburg in seiner Sitzung am 15.10.2015 beschlossen, dass der Landkreis Cloppenburg dem Deutschen Kinderschutzbundes - Kreisverband Cloppenburg e.V. – zur Finanzierung seiner Präventionsarbeit für die Haushaltsjahre 2016 bis 2018 einen Zuschuss von 35.000,00 EUR pro Jahr gewährt. Mit dem bewilligten Betrag sollten einzelne Projektbausteine aus dem Präventionsprojekt StarKi anteilig mit 85 % vom Landkreis und mit 15 % vom DKSB finanziert werden. Zu den vom Landkreis Cloppenburg anteilig bezuschussten Projekten gehörten:

  • Elternkurse
  • Familienwochenenden und Elterntage
  • Trennungs- und Scheidungsgruppen
  • Kinderfreundlichkeitspreis

 

Der DKSB hat mit Antrag vom 23.10.2018 die weitere Bezuschussung der Präventionsarbeit für die Jahre 2019 bis 2021 unter Darlegung der einzelnen Projekte und der voraussichtlichen jährlichen Kosten beantragt.

 

Familienwochenenden/ Elterntage

Für den bisherigen Bewilligungszeitraum 2016 bis 2018 wurden hierfür Kosten in Höhe von 18.000,00 EUR kalkuliert. Der DKSB hat in seinem Antrag die erfolgreiche Durchführung dieser Familienwochenenden dargelegt. Unter Berücksichtigung des intensiven Personaleinsatzes und den damit verbundenen höheren Personalkosten aufgrund der tariflichen Erhöhungen kann der veranschlagte Kostenansatz nachvollzogen werden. Weiter ist zu berücksichtigen, dass der DKSB neben seiner anteiligen 15%igen Finanzierung einen weiteren Eigenanteil von 5.200,00 EUR einbringt.

 

Trennungs- und Scheidungsgruppen

Die Kosten für die Trennungs- und Scheidungsgruppen wurden seinerzeit mit drei Durchgängen im Jahr á 5.000 EUR angesetzt. Das Angebot wird in diesem Umfang durchgeführt und auch sehr gut angenommen. Allerdings wurde seitens des DKSB festgestellt, dass einige Kinder einen darüber hinausgehenden höheren Unterstützungsbedarf haben. Es wurde daher mit Schreiben vom 16.11.2017 darum gebeten, eine TuSch-Gruppe in eine Intensiv-TuSch-Gruppe umzuwandeln, um diesen Kindern gerecht zu werden. Die Mitarbeiter*innen aus dem Sachgebiet „Trennungs- und Scheidungsberatung“ haben diesen Bedarf ebenfalls bestätigt. Durch dieses veränderte Angebot und unter Berücksichtigung der tariflichen Personalkostensteigerungen kann der veranschlagte Kostenansatz nachvollzogen werden.

 

Die weiteren Kosten weichen unerheblich vom bisherigen Kostenansatz ab. Die bisher gewährte jährliche Verwaltungskostenpauschale in Höhe von 1.000,00 EUR ist in der Gesamtkostenkalkulation enthalten. 

 

Insgesamt ergeben sich kalkulierte Ausgaben von 46.116,00 EUR (ohne Berücksichtigung der zusätzlichen Beteiligung des DKSB an den Familienwochenenden in Höhe von 5.200,00 EUR), die nach Abzug des 15%igen Eigenanteils des DKSB einen Zuschussbetrag des Landkreises von aufgerundet 39.200,00 EUR jährlich ergibt.

 

Der DKSB hat um die Bezuschussung der Projektarbeit für die Dauer von drei Jahren in der o.g. Höhe gebeten, um eine langfristige Planungs- und Finanzsicherheit für diese Arbeit zu erhalten.

 

 

 


Teilhaushalt Jugendamt 2019

Es wurden für das Haushaltsjahr 2019 und die beiden Folgejahre vorsorglich  Haushaltsmittel in Höhe von 38.500 EUR/Jahr eingeplant.

 

PSP-Element: P1.363200/ Sachkonto 431800 – Zuschuss an sonstige Beratungsstellen

 

 


Anlagenverzeichnis:

 

Antrag auf Zuschuss zur Präventionsarbeit einschließlich Kostenkalkulation des Deutschen Kinderschutzbundes – Kreisverband Cloppenburg e.V. – vom 23.10.2018