Tagesordnungspunkt

TOP Ö 5: Sachstandsbericht zur kommunalen Geschwindigkeitsüberwachung

BezeichnungInhalt
Sitzung:16.09.2010   VERK/003/2010 
Beschluss:zur Kenntnis genommen
Vorlage:  V-VERK/10/012 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 11 KB Vorlage 11 KB

Kreisoberamtsrat Westendorf trug den Sachverhalt entsprechend der Vorlage VERK-10-012 vor.

 

Kreistagsabgeordneter Bohnstengel führte aus, dass der Autofahrer anscheinend leider den Überwachungsdruck brauche, um die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit nicht zu überschreiten. Es sei positiv, dass solcher art überwachte Unfallschwerpunkte inzwischen keine mehr seien.

 

Kreistagsabgeordneter Kreßmann und der Vorsitzende, Kreistagsabgeordneter Arkenau, erklärten, dass der Landkreis Cloppenburg bei der kommunalen Geschwindigkeitsüberwachung auf dem richtigen Weg sei. Die Überschüsse aus der kommunalen Geschwindigkeitsüberwachung sollten wie bisher für Verkehrssicherungsmaßnahmen verwendet werden.