Tagesordnungspunkt

TOP Ö 16: Anregungen und Beschwerden

BezeichnungInhalt
Sitzung:24.09.2020   KUL/048/2020 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Leerseite Dateigrösse: 6 KB Leerseite 6 KB

 

 


Herr Kreisrat Varnhorn trug die Anmerkungen von Herr Krull vor:

Er schlage vor, Sportfördermaßnahmen nur dann zu bewilligen, wenn bei Renovierungen, Sanierungen, Um- bzw. Neubauten die Verpflichtung zur barrierefreien Erstellung der Objekte mit eingeplant sei. Eine Ergänzung bzw. Erweiterung der Förderrichtlinien wäre zu begrüßen. Denn Barrierefreiheit bedeute Sicherheit und Nachhaltigkeit.

 

Herr Kreisrat Varnhorn führte dazu aus, dass der Landkreis Cloppenburg die Barrierefreiheit für wichtig halte. Der Landkreis wolle in Dialog mit dem Kreissportbund gehen, um zu klären, ob eine Aufnahme der Bestimmungen zur Barrierefreiheit in der Sportförderungsrichtlinie erfolgen sollte.

 

Frau Kreistagsabgeordnete Thomée führte ihre Bedenken bezüglich der Zuhörerräume im Sitzungssaal aus.  Die Beratungen im Sitzungssaal seien vom Zuhörerraum schwer zu verstehen.

 

Herr Landrat Wimberg wies darauf hin, dass hinsichtlich der Beschallung des Sitzungssaales in der Vergangenheit viel verändert und ergänzt worden sei. Insbesondere die obere Tribüne wurde mit mehr Lautsprechern aufgerüstet. Dadurch habe sich die Beschallung verbessert. Dies bestätige auch Herr Kreistagsabgeordneter Meyer. Herr Landrat Wimberg betonte, dass in den Sitzungen zum Mikrofon gesprochen werden solle. Trotz Dessen werde geprüft, ob noch weitere technische Verbesserungen möglich seien.