Tagesordnungspunkt

TOP Ö 17: Mitteilungen

BezeichnungInhalt
Sitzung:10.09.2020   VERK/069/2020 
DokumenttypBezeichnungAktionen

 

Mitteilungen der Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Lingen

 

Herr Haberland, Leiter des Geschäftsbereiches Lingen der NLStBV, gab einen Überblick über die im Landkreis Cloppenburg geplanten Straßenbauprojekte.

 

Zunächst berichtete er über das Ortsdurchfahrtenprogramm, welches landeweit mit einem Gesamtvolumen von 15 Mio. EUR aufgelegt worden sei. Im Geschäftsbereich Lingen würden davon ca. 6,5 Mio. EUR umgesetzt, davon im Landkreis Cloppenburg rd. 5,5 Mio. EUR, und zwar für folgende Projekte:

 

  • L 63, Ortsdurchfahrt Neuvrees
  • L 832, Ortsdurchfahrt Friesoythe bis Kampe
  • L 835, Ortsdurchfahrt Bösel
  • L 836, Ortsdurchfahrt Molbergen bis Peheim (8,3 km)

 

Er informierte zudem darüber, dass für die Sanierung des Radweges an der L 839 Sondermittel des Landes eingeholt werden konnten, so dass noch in diesem Jahr die Ausschreibung erfolgen werde.

 

Weitere Erhaltungsmaßnahmen für Straßen und Radwege an Landesstraßen im Landkreis Cloppenburg seien in den nächsten in 2 – 3 Jahren mit einem Gesamtvolumen von rd. 15 Mio. EUR geplant.

 

 

Radschnellwege im Landkreis Cloppenburg

 

Herr Leitender Kreisverwaltungsdirektor Meyer informierte über das Projekt zur Planung von Radschnellwegen im Landkreis Cloppenburg.

 

Im Februar 2020 sei in einem 1. Schritt das Ergebnis der Potentialanalyse zu diesem Thema vorgestellt worden. Es sei dann beschlossen worden, die ermittelten Korridore im Rahmen einer Machbarkeitsstudie weiter zu untersuchen. Aufgrund der Corona-Pandemie sei die Vergabe der Machbarkeitsstudie zunächst zurückgestellt worden. In der Sitzung am 07.07.2020 habe der Kreisausschuss nunmehr beschlossen, die Machbarkeitsstudie in Auftrag zu geben. Diese werde nun an das Ingenieurbüro Kaulen aus Aachen vergeben.