Tagesordnungspunkt

TOP Ö 7: 21. Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

BezeichnungInhalt
Sitzung:27.02.2020   PLA/059/2020 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Vorlage:  V-PLA/20/274 

Der Ausschuss für Planung und Umwelt beschloss sodann einstimmig, dem Kreistag folgende Beschlussfassung zu empfehlen:

Der Durchführung des Wettbewerbs entsprechend der der Vorlage V-PLA/20/274 anliegenden Ausschreibung wird zugestimmt. Der Anzahl der Kreistagsabgeordneten in der Kommission wird entsprechend der Aufstellung zugestimmt. Die Namen der Personen werden der Kreisverwaltung benannt.

 

Folgende Personen wurden für die Jury benannt:

Für die CDU-Fraktion:

-       Frau Marlies Hukelmann als Vorsitzende – Stellvertreter: Herr Reinhard Lanfer

-       Herr Heiko Thoben – Stellvertreter: Herr Gerhard Bruns

Für die SPD- Fraktion:

-       Herr Detlef Kolde, Stellvertreter: Herr Rudolf Arkenau

Für die Gruppe GRÜNE/ UWG und die FDP-Tabeling-Gruppe:

-       Frau Dr. Kannen, Stellvertreter: Herr Yilmaz Mutlu

 


Leitender Kreisbaudirektor Ribinski verwies auf die ausgearbeiteten Unterlagen zum geplanten Ablauf des 21. Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ gemäß der Vorlage V-PLA/20/274. Er erläuterte, dass im Gegensatz zu den Vorjahren die Auswahlkommission auf nunmehr 8 Personen verkleinert worden sei. Von den Kreisgremien seien vier Kreistagsvertreter für die Jury zu benennen.

Er empfahl den Mitgliedern des Ausschusses die vorgeschlagene Durchführung des Wettbewerbs.

 

Auch der Vorsitzende des Ausschusses, Kreistagsabgeordneter Middendorf, begrüßte die erneute Durchführung und verwies auf die im Eingangsbereich des Kreishauses ausgestellte neue Wanderstele des Wettbewerbs.

 

Kreistagsabgeordneter Götting erklärte, die CDU-Fraktion freue sich, dass der Wettbewerb erneut mit so großem Teilnehmerkreis durchgeführt werden solle. Die Dörfer seien durchweg motiviert und erste Aktivitäten zur Darstellung des Dorfes seien bereits begonnen worden.

 

Kreistagsabgeordneter Hackstedt verwies darauf, dass die CDU- Fraktion zur paritätischen Besetzung der Kommission auf den weiteren, ihr zustehenden Sitz verzichte.

 

Kreistagsabgeordneter Kolde begrüßte ebenfalls die erneute Durchführung des Wettbewerbs.