BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:V-KA/15/243/1  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:19.05.2015  
Betreff:Neuwahl der ehrenamtlichen Richterinnen und Richter beim Verwaltungsgericht Oldenburg; Vorschlagsliste für die ehrenamtlichen Richterinnen und Richter
Referenzvorlage: V-KA/15/243
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 16 KB Vorlage 16 KB

Beschlussvorschlag:

 

Dem Kreistag wird folgende Beschlussfassung empfohlen:

 

Der Kreistag beschließt, folgende Personen in die Vorschlagsliste für den Wahlausschuss gem. § 29 VwGO zur Wahl zu ehrenamtlichen Richterinnen und Richter beim Verwaltungsgericht Oldenburg aufzunehmen:

 

1.      Maria Knagge, Garther Straße 35, 49685 Garthe

2.      Marianne von Garrel, Altenoythe, Riege-Wolfstange 15 A, 26169 Friesoythe

3.      Bernhard Hackstedt, Alte Dorfstraße 10, 49681 Garrel

4.      Heinrich Raker, Meeschenkamp 10, 26169 Friesoythe

5.      Jens Meyer, Hunteburg 9, 49696 Molbergen – Grönheim

6.      Elisabeth Bunten, Stedingsmühler Str. 25, 49696 Molbergen

7.      Julia Wienken, Schmertheim, Neuendamm 37, 49661 Cloppenburg

8.      Bernd Reinke, Stormstraße 31, 49692 Cappeln

9.      Elisabeth Block, Zum Walde 20, 26676 Barßel

10.  Hermann Schröer, Forstweg 38, 49661 Cloppenburg

11.  Marianne Fugel, Scharrel, Wallstraße 10, 26683 Saterland

12.  Agnes Brümmer, Angelbecker Straße 24, 49624 Löningen

13.  Hedwig Nienaber, Schwaneburger Weg 21, 26169 Friesoythe

14.  Stephan Ammerich, Nelkenstraße 6, 49692 Cappeln

15.  Petra Kolberg, Meeschenstraße 16, 26169 Friesoythe

16.  Theodor Bruns, Ermker Straße 18, 49696 Molbergen

17.  Martina Hackmann, Kantstraße 16, 49661 Cloppenburg

18.  Hildegard Meyer, Gehlenberger Hauptstraße 41, 26169 Friesoythe

19.  Hartmut Dammann, Am Rennplatz 16, 49661 Cloppenburg

20.  Martinus Meinerling, Friesoyther Straße 23, 26219 Bösel

21.  Clemens Poppe, Tulpenstraße 25, 49692 Cappeln

 


Sach- und Rechtslage:

 

Das Amt der derzeitigen ehrenamtlichen Richterinnen und Richter beim Verwaltungsgericht Oldenburg endet mit Ablauf des 30.06.2015.

Der Kreistag hat bereits in seiner Sitzung am 11.11.2014 die Wahlbevollmächtigten und Vertrauensleute für die Bildung des Wahlausschusses für die ehrenamtlichen Richterinnen und Richter gewählt.

Die Wahlbevollmächtigten haben am 28.01.2015 sieben Vertrauensleute mit Vertreter gewählt, die zusammen mit einem von der Landesregierung bestimmten Verwaltungsbeamten und dem Präsidenten des Verwaltungsgerichtes den Wahlausschuss bilden.

 

Nunmehr ist vom Landkreis Cloppenburg eine Vorschlagsliste aufzustellen; hieraus wird dann der Wahlausschuss gemäß § 29 VwGO 11 Personen zu ehrenamtlichen Richterinnen und Richtern beim Verwaltungsgericht Oldenburg wählen.

 

Mit Verfügung des Präsidenten des Verwaltungsgerichtes Oldenburg vom 17.02.2015 wurde mitgeteilt, dass vom Landkreis Cloppenburg 22 Personen in die Vorschlagsliste aufzunehmen sind.

 

Die vorgeschlagenen Personen müssen die Voraussetzungen zur Berufung als ehrenamtliche Richterin oder ehrenamtlicher Richter erfüllen; §§ 20 – 22 VwGO. Sie müssen deutsche Staatsbürger sein, das 25. Lebensjahr vollendet und den Wohnsitz innerhalb des Gerichtsbezirkes haben.

 

Nicht berufen werden können u. a.:

·        Mitglieder des Bundestages, des Europäischen Parlaments, der gesetzgebenden Körperschaften eines Landes, der Bundesregierung und einer Landesregierung

·        Richter

  • Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst, soweit sie nicht ehrenamtlich tätig sind
  • Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit
  • Rechtsanwälte, Notare und Personen, die fremde Rechtsangelegenheiten berufsmäßig besorgen

 

Betroffen sind dabei von diesem Verbot Personen, die im Zeitpunkt ihrer Berufung einer der genannten Personengruppen angehören. Die Regelung soll Interessen- und Pflichtenkonflikte vermeiden. Sie betrifft daher nicht Beamte sowie Soldaten im Ruhestand oder Angestellte, die sich im Ruhestand oder in der Dienstfreistellungsphase der Altersteilzeit befinden.

 

Für die Annahme der Vorschlagsliste bzw. Aufnahme von Personen in diese Liste ist nach § 28 Satz 4 VwGO die Zustimmung von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder des Kreistages, mindestens jedoch die Hälfte der gesetzlichen Mitgliederzahl erforderlich.

Weiter ist in § 28 Satz 6 VwGO bestimmt, dass die Vorschlagsliste außer dem Namen des Vorgeschlagenen auch den Geburtsort, den Geburtstag und den Beruf enthalten soll.

 

 

Der Kreisausschuss hat in seiner Sitzung am 28.04.2015 beschlossen, dem Kreistag zu empfehlen, folgende Personen in die Vorschlagsliste für den Wahlausschuss gem. § 29 VwGO zur Wahl zu ehrenamtlichen Richterinnen und Richter beim Verwaltungsgericht Oldenburg aufzunehmen:

 

1.      Maria Knagge, Garther Straße 35, 49685 Garthe

2.      Marianne von Garrel, Altenoythe, Riege-Wolfstange 15 A, 26169 Friesoythe

3.      Bernhard Hackstedt, Alte Dorfstraße 10, 49681 Garrel

4.      Heinrich Raker, Meeschenkamp 10, 26169 Friesoythe

5.      Jens Meyer, Hunteburg 9, 49696 Molbergen – Grönheim

6.      Elisabeth Bunten, Stedingsmühler Str. 25, 49696 Molbergen

7.      Julia Wienken, Schmertheim, Neuendamm 37, 49661 Cloppenburg

8.      Bernd Reinke, Stormstraße 31, 49692 Cappeln

9.      Elisabeth Block, Zum Walde 20, 26676 Barßel

10.  Hermann Schröer, Forstweg 38, 49661 Cloppenburg

11.  Marianne Fugel, Scharrel, Wallstraße 10, 26683 Saterland

12.  Agnes Brümmer, Angelbecker Straße 24, 49624 Löningen

13.  Hedwig Nienaber, Schwaneburger Weg 21, 26169 Friesoythe

14.  Stephan Ammerich, Nelkenstraße 6, 49692 Cappeln

15.  Erich Jaquet, Friesoyther Straße 132, 49661 Cloppenburg

16.  Petra Kolberg, Meeschenstraße 16, 26169 Friesoythe

17.  Theodor Bruns, Ermker Straße 18, 49696 Molbergen

18.  Martina Hackmann, Kantstraße 16, 49661 Cloppenburg

19.  Hildegard Meyer, Gehlenberger Hauptstraße 41, 26169 Friesoythe

20.  Hartmut Dammann, Am Rennplatz 16, 49661 Cloppenburg

21.  Martinus Meinerling, Friesoyther Straße 23, 26219 Bösel

22.  Clemens Poppe, Tulpenstraße 25, 49692 Cappeln

23.  Elisabeth Tebben, Mühlenstraße 28, 26676 Barßel – Elisabethfehn

 

 

Frau Elisabeth Tebben und Herr Erich Jaquet haben die erforderliche Eigenerklärung nicht unterzeichnet und stehen für das Amt nicht zur Verfügung. Frau Tebben teilte mit, dass sie bereits als Schöffin beim Landgericht bestellt sei und Herr Jaquet führte sein Alter als Grund an.

Der Präsidenten des Verwaltungsgerichtes Oldenburg erklärte sich nach Rücksprache damit einverstanden, dass in diesem Fall vom Landkreis Cloppenburg nur 21 Personen in die Vorschlagsliste aufgenommen werden. Die Nachbenennung einer weiteren Person ist somit nicht erforderlich.